Dafür gibt’s nen Buch: Das große Buch zur Schwangerschaft

Cover: Das große Buch zur SchwangerschaftTitel: Das große Buch zur Schwangerschaft
Autoren: Prof. Dr. med.Franz Kainer & Annette Nolden
Verlag: Gräfe und Unzer Verlag
ISBN: 3833815779

 

Es gibt hunderte Ratgeber zum Thema Schwangerschaft. Nach dem Bekanntwerden unserer Umstände wurden wir mit den Hilfreichen Empfehlungen von Freunden und Verwandten geradezu überschüttet, welcher Ratgeber Ihnen am meisten geholfen hat und ohne welches Buch sie niemals die knapp 40 Wochen überstanden hätten. Also hatten wir gleich zu Beginn einen Stapel Bücher zu Hause. Alles vom „Mami-Buch“ bis zur etwas esoterischen „Hebammen-Sprechstunde„. Die ganze Palette hat mich eher skeptisch gemacht, vor allem da ich alles meide was die Worte „Mami“ oder „Papi“ auf dem Einband trägt. Schließlich wurde uns aber von einer Freundin das Große Buch zur Schwangerschaft geschenkt, und damit endlich ein Ratgeber, den ich selber auch gerne weiterempfehlen kann.

Die Autoren

Geschrieben wurde das Buch von Prof. Dr. med. Franz Kainer: Laut Klappentest ausgebildeter Gynäkologe, ehemaliger Leiter der Frauenklinik in Graz und seit 2004 Leiter des Perinatalzentrums in München. Ausgezeichnete Referenzen also, um ein wissenschaftlich fundiertes Buch zur Schwnagerschaft zu verfassen. Unterstützt wurde er von der Redakteurin, Autorin und Mutter Annette Nolden. Das fundierte Fachwissen und die Praxiserfahrung resultieren in einem ausgewogenen Ratgeber, der – anders als viele andere – weniger rote Tücher wie „Bloß kein Koffein zu sich nehmen“ aufwirft und stattdessen aktuelle Forschungsergebnisse darstellt, anhand derer sich der Leser seine eigene Meinung bilden kann. Das bedeutet aber nicht, dass die Autoren nicht eine klare Meinung haben und Empfehlungen geben. Anstatt alle Frauen, die in der Schwangerschaft ein Glas Wein trinken, zu Rabenmüttern zu erklären, werden die Risiken von Alkoholkonsum dargelegt, aber auch die Tatsache, das es durchaus Fälle gibt, in denen ein Glas Wein pro Tag keine Auswirkungen auf den Fötus hatten. Der Abschnitt zu Alkohol wird aber eben auch ganz klar mit dem Satz „Alkohol schadet dem ungeborenen Kind“ eingeleitet.

Inhalt

Das Buch besteht aus einem einleitendem, allgemeinen Teil, in dem die Grundlagen einer gesunden Schwangerschaft umrissen werden. Der Hauptteil ist eine wochenweise Aufarbeitung der wichtigsten Informationen, die für die werdenden Eltern momentan Relevanz haben. Abgeschlossen wird das Buch mit einem dritten Teil zur Geburt und den ersten Tagen danach. Der Aufbau als Begleiter durch die Schwangerschaft ist dabei gut gelungen. Neben Informationen zur aktuellen Schwangerschaftswoche wird über die 40 Wochen verteilt alles Rund um die Schwangerschaft aufgearbeitet; Wie der Mutterpass zu lesen ist oder welche Informationen einem Ultraschaltbild entnommen werden können. Die Informationen sind gut und übersichtlich aufgearbeitet und gut leserlich formuliert.

Fazit

Das Buch ist eine tolle Hilfe und hat uns immer über die aktuell wichtigsten Entwicklungen auf dem Laufenden gehalten. Daneben kann man sich nach und nach in die anderen Teile des Buches einlesen, um z.B. auf die Entbindung vorbereitet zu sein. Viele Informationen bekommt man so natürlich auch von Hebammen und Ärzten mitgeteilt, aber es um zu Hause noch mal nachzuschlagen wurde das Buch bei uns immer wieder in die Hand genommen. Vor allem auch, um die nächsten Wochen schon einmal vorzulesen. Als weiteren Blickwinkel hätte man vielleicht noch eine praktizierende Hebamme ins Boot holen können.

Ich kann das Buch allen die auf der Suche nach einem guten Ratgeber sind nur empfehlen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.